Wanderung über den Splügenpass

2017-08-08 14.10.20Vom 8. – 11. August 2017 sind wir, 20 Erwachsene und 10 Kinder aus der Grossfamilie Pestalozzi, über den Splügenpass von Andeer nach Chiavenna gewandert. Wir beschritten den Weg, den unsere Vorfahren für den Transport von Seide und anderen Waren nach Zürich benutzten, in umgekehrter Richtung. Am eindrücklichsten war der Weg entlang von Felswänden in der Cardinello-Schlucht.

cofMit uns kamen Jürg Bernhard und seine Enkelin Lea aus Wiesen/Schmitten mit ihren acht Eseln. Auf ihnen konnten die Kinder von Zeit zu Zeit ein Stück reiten, und sie trugen Tagesrucksäcke.

2017-08-10 08.10.29

Während zwei Tagen begleitete uns Tumasch Planta aus Scuol und zeigte uns Spuren von alten Säumerpfaden aus der Römerzeit und aus dem Mittelalter. Er wusste viel Interessantes zum Säumerwesen zu erzählen:

http://www.chauennas.ch/index.php?id=105

Nach vier Tagen kamen wir müde, nass und glücklich in Chiavenna an, wo uns die Stadt im Palazzo Pestalozzi einen Apero offerierte. Der Präsident des Centro studi storici valchiavennaschi, Professor Guido Scaramellini, und die Mitarbeiterin des Bürgermeisters, Cristina Traerup, begrüssten uns.

cof

Hier der Link zu den Fotos von Henrich, Georges und Susan.

Dieter (Mü), Familienpräsident und Reiseleiter

%d Bloggern gefällt das: